Hier finden Sie uns:

SV 1921 Dillhausen e. V.

Auf dem Graben 2

35794 Dillhausen

 

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter

0 64 76/86 58

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Sportverein 1921 Dillhausen e. V.
Sportverein 1921 Dillhausen e. V. 

1. Mannschaft Saison 2018/2019

Obere Reihe v. l. n. r. Pascal Sahm, Dennis Wolf, Patrick Zipp, Adrian Schäfer, Raphael Scholz, Benedikt Abel, Fabian Blum, Michael Beck, Lars Klein, Kevin Schäfer, Daniel Ebert

 

Mittlere Reihe v. l. n. r. Florian Meuser, Daniel Melchert, Lukas Jung, Dominik Wolf, Willi März, Mathias Beck, Julian Meuser, Maximilian Weier, Dominique Mann, Christopher Stehlik, Marvin Kaune, Andre Hannapel, Marcel Schauer, Dennis Fritz, Sascha Reitz, Jan Rohletter

 

Untere Reihe v. l. n. r. Maximilian Eckert, Leon Scherer, Tim Unterieser, Theodor Imherr, Serdar Acar, Marius Knaak, Louis Schlicht, Carsten Dorth

 

.........................................................................................................................................

 

 

SG WPD – TuS Lindenholzhausen 5:0 (2:0)

Nach wenigen Minuten konnten die Gäste die erste Chance verbuchen. Den Abschluss konnte Mann parieren und leitete mit seinem Abschlag die Chance zur heimischen Führung ein, allerdings verschoss Reitz knapp. Nach einer Viertelstunde stand Schäfer nach einer Ecke von Dorth am langen Pfosten frei und konnte zur Führung einschieben. Im Laufe der ersten Halbzeit entwickelten sich viele Chancen auf beiden Seiten, die allerdings alle nicht genutzt werden konnten. In der Nachspielzeit der ersten Halbzeit war es Dennis Fritz, der nach einer Ecke von Dorth das 2:0 erzielte.

 

In der zweiten Halbzeit verwaltete die Heimmannschaft die Führung gekonnt und hatte auch im Verlauf die klareren Torchancen. So scheiterte zunächst Unterrieser nach einem schnellen Vorstoß am Gästekeeper, ehe Sascha Reitz in der 60. Minute das 3:0 markierte. Dem ging ein starker Ballgewinn von Fritz voraus, der dann Reitz noch mustergültig bediente. In der 75. Minute wurde der Heimelf ein verdienter Foulelfmeter zugesprochen, den Schauer sicher zum 4:0 verwandelte. Kurz vor Ende der Partie war es wieder Schauer, der eine Ecke von Unterrieser am kurzen Pfosten ins Tor verlängerte.

 

Insgesamt war es ein auch in der Hohe vollkommen verdienter Heimsieg, da die Gastgeber besonders in der zweiten Halbzeit keine Torchance mehr zuließen.

......................................................................................................................................

TUS Dietkirchen II - SG Winkels/Probbach/Dillhausen 1 : 5 ( 0:4 )

 

Überraschung auf dem Reckenforst ! Im 6-Punkte Spiel gegen den Tabellennachbarn entführt unsere SG völlig überraschend drei enorm wichtige Punkte und beendet die sieglose Serie der vergangenen Wochen. Dennis Fritz (2), Sascha Reitz und Tim Unterieser machen gegen harmlose Gastgeber bereits zur Pause alles klar; Theodor Imherr setzt kurz nach dem Seitenwechsel mit seinem Treffer den Schlusspunkt. Der Ehrentreffer der Gastgeber durch ein Eigentor von Roland Kopf stellt schließlich nicht mehr als einen Schönheitsfleck dar.

 

08. April 2019

 

Ergebnisse und Tabelle

........................................................................................................................................

 

 

SG Winkels/Probbach/Dillhausen - SG Weinbachtal 0:2

 

Zu Beginn des Spiels hatte die Gastmannschaft mehr Ballbesitz und gab bereits in der 1. Minute einen Warnschuss durch Sentürk ab. Nach 20 Minuten kam die Heimmannschaft besser ins Spiel. In der 30. Minute landete eine abgefälschte Flanke von Marcel Schauer am Pfosten. Wenige Minuten später hatte Marc Schermuly die Führung auf dem Fuß, scheiterte allerdings im eins gegen eins an Höhnel. Kurz zuvor wurde ein Handspiel eines Gastspielers im eigenen Sechzehner nicht geahndet. Kurz vor der Pause hatte Reitz noch die Chance auf die Führung, nachdem er den Ball sehenswert über seinen Gegenspieler hob und letztlich auch an Höhnel scheiterte.

 

Auch im zweiten Durchgang gehörte den Gästen aus Weinbach die erste Chance, allerdings konnte man gegen den durchgestarteten Buchling parieren. Dieser konnte seinen Fehler wieder korrigieren und erzielte in der 54. Minute das 1:0 für die Gäste. In der Mitte der zweiten Halbzeit konnten die Gäste auf 2:0 durch Burger erhöhen. Wenig später landete eine verunglückte Hereingabe von Fritz auf der Latte des Gästetores.

......................................................................................................................................

SG Winkels/Probbach/Dillhausen I – SG Merenberg I 1:3 (0:2)

 

Das Spiel begann zunächst zerfahren und spielte sich überwiegend im Mittelfeld ab. Danach wurden die Gäste stärker und verzeichneten zuerst einen Lattenschuss, ehe sie durch Schlotgauer in der 16. Minute in Führung gingen. Die heimische SG steckte dieses Gegentor allerdings gut weg und hätte durch Imherr in der 18. Minute den Ausgleich erzielen können. Das Spiel gestaltete sich ausgeglichen, war aber von vielen Ballverlusten im Mittelfeld geprägt. In der 38. Minute war es dann Scarlatescu, der einen Fernschuss in den „Knick“ setzte. Die Kombinierten hatten danach eine gute Chance, die Schauer allerdings ebenfalls nicht im Tor unterbringen konnte, weshalb es mit einem 0:2 in die Kabinen ging. Wiederum war es zunächst die Heimelf, die zunächst eine gute Torchance durch Unterieser zum Anschluss hatte, ehe ein erzwungenes Eigentor von Orendi nach sattem Freistoß von Klein den Anschluss besiegelte. In der Schlussphase führte ein Strafstoß zum 1:3 und somit zur endgültigen Entscheidung.

......................................................................................................................................

SG WPD – SG Niedershausen/ Obershausen 0:4 (0:2)

Das Spiel fand unter widrigen Bedingungen statt. Zwischendurch unterbrach Schiedsrichter Thomas Hamel die Partie fur ca. 10 Minuten aufgrund von starken Regenschauern. Die letzten zehn Minuten des Spiels hagelte es ununterbrochen. Der Rest ist schnell erzahlt: bei orkanartigen Böen nutzte der Gast aus Niedershausen und Obershausen seine individuelle Klasse und gewinnt am Ende verdient mit 4:0. Die Tore erzielten Marvin Kretschmann (15., 70. und 85. Minute) und Florian Klaner (21. Minute). Die einzige nennenswerte Torchance fur die heimische SG hatte Marcel Schauer mit einen tollen Freistoß in der 75. Minute, scheiterte jedoch am Torhüter der Gaste Steffen Huttarsch.

......................................................................................................................................

SG WPD – SG Ahlbach/Oberweyer 1:4 (0:2)

Im Duell der beiden Aufsteiger behielt wie auch schon im Hinspiel der Gast die Oberhand. Der SG gelang es kaum für Gefahr in der Offensive zu sorgen. Mit einem Doppelschlag unmittelbar nach der Pause war die Partie frühzeitig entschieden. Theodor Imherr konnte mit seinem Treffer zum 1:4 nur noch Ergebniskosmetik betreiben.

......................................................................................................................................

Das neue Fußballjahr beginnt!

Die Winterpause neigt sich dem Ende entgegen. Am Samstag bestreitet die erste Mannschaft um 16 Uhr in Winkels das erste Pflichtspiel im Jahr 2019 gegen die SG Ahlbach/Oberweyer. Der Mitaufsteiger aus der letzten Saison steht tabellarisch etwas schlechter da als unsere Elf, darf sich aber in der Winterpause über einige Neuzugänge freuen.

Die zweite Mannschaft wird erst am Sonntag um 12:30 Uhr im Heimspiel gegen den derzeitigen Tabellenführer FSV Würges die Rückrunde fortsetzen. Nicht nur aufgrund der Tabellenkonstellation, sondern auch wegen der angespannten Personalsituation, wird man als absoluter Außenseiter in die Partie gehen.

Neben den ohnehin schon Langzeitverletzten Willi März, Felix Bendel und Benedikt Abel, werden auch Raphael Scholz, Andre Hannappel und Carsten Dorth aus unterschiedlichen Gründen für längere Zeit nicht zur Verfügung stehen. Sein Comeback nach Leistenoperation wird dagegen Tim Unterieser geben, und auch bei Torhüter Marvin Kaune besteht Hoffnung, dass er bald wieder zwischen den Pfosten stehen könnte.

Im Wintertransferfenster hat die SG in Person von Yannick Dorth einen neuen Spieler hinzugewonnen. Er wechselt von Ligakonkurrent SV Mengerskirchen zur SG und ist in erster Linie als Verstärkung für die Defensive eingeplant.

Die Vorbereitung ist insgesamt sehr durchwachsen verlaufen. Witterungsbedingt konnte man in den ersten zwei Wochen keine Trainingseinheit auf dem Kunstrasenplatz in Winkels abhalten. Aus diesem Grund war oftmals Improvisationstalent gefragt. Zudem ließ die Trainingsbeteiligung zu wünschen übrig. Immerhin konnten von fünf Vorbereitungsspielen vier siegreich gestaltet werden. Wobei der letzte Härtetest gegen A-Ligist TuS Waldernbach mit einer deutlichen 6:1 Niederlage endete und einen herben Dämpfer verursachte.

......................................................................................................................................

SG WPD – TuS Obertiefenbach 2:1 (0:0)

 

In den ersten 15. Minuten des Spieles gab es keine Höhepunkte zu verzeichnen. Beide Mannschaften versuchten ins Spiel zu finden, was auf dem nassen Kunstrasen am Buchholz in Winkels so seine Schwierigkeiten mit sich brachte.

 

In der 25. Spielminute dann die erste nenenswerte Chance für die Gäste, die mit einigen Akteuren in der Startelf angetreten waren, die bereits am Mittwoch beim Spiel der Reserven im Einsatz waren. Cakir lief nach feinem Zuspiel alleine auf Torhüter Mann zu, scheiterte im ersten Versuch am Keeper und setzte den Nachschuss neben das Tor. In der 30. Spielminute ist es wieder Cakir, diesmal mit einem Heber der auf dem Tornetz der Heimmanschaft landete.

 

Mit einem 0:0 und den deutlich besseren Torchancen für die Gäste ging es in die Halbzeitpause.

 

In der 50. Spielminte erzielte Reitz nach einer Freistoßflanke von Klein per Abstauber die Führung für WPD. 

 

In der Folge kam es noch zu mehreren Schusschancen für die Spielgemeinschaft, nur wenige davon waren aber wirklich gefährlich.

 

Erwähnenswert sind die zwei Situationen in denen zunächst Schauer und kurz darauf Knaak alleine auf den gegnerischen Torhüter zuliefem und im 1 gegen 1 scheiterten. Der Pass auf mitgelaufene Mitspieler wäre in beiden Situationen die bessere Alternative gewesen und hätte für eine beruhigende Führung gesorgt.

 

In der 70. Spielminute pfiff Schiedsrichter Harald Mersdorf Elfmeter für die Spielgemeinschaft weil Jeuck den Ball im 16 er absichtlich mit der Hand spielte und damit eine klare Torchance für WPD verhinderte.

 

Spannend wurde es in der Schlussphase als der Spielertrainer der Gäste Polonio, in der 80. Minute aus 40 Metern aufs Tor schoss und der Ball hinter Torhüter Mann im Netz landete. Nur eine Minute später hätte Cakir sogar noch den Ausgleich erzielen können, sein Schuss landete aber über dem Tor.

 

So blieb es beim 2:1 für die Gastgeber was auf Grund der Leistungsteigerung in Hälfte zwei und den klareren Torchancen auch in Ordnung geht. Obertiefenbach merkte man die schwierige Tabellensituation aber im Prinzip nicht wirklich an, die Gäste versuchten bis zur letzten Sekunde noch das optimale aus diesem Spiel herauszuholen.

.........................................................................................................................................

FC Waldbrunn II – SG WPD 5:0 (2:0)

Gegen Tiefstehende Gäste versuchte der FC Waldbrunn sich auf dem Rasenplatz in Fussingen Torchancen zu erarbeiten, aber die Pässe in die Spitze waren entweder zu ungenau oder konnten nicht kontrolliert werden. So musste nach 17 Minute eine Ecke herhalten, David Schäfer spielte diese auf den kurzen Pfosten wo Bastian Ortseifen zur Stelle war und den Ball über die Linie drückte. Der Gast machte in der Folge mehr kam aber zu keiner guten Möglichkeit. Mit dem Pausenpfiff viel das zweite Tor für die Heimelf, Louis Schlicht will den Ball rausschlagen schießt aber seinen Mitspieler Pascal Sahm an von wo der Ball dann ins eigene Tor trudelte.

Nach 48. Minuten zeigte der gute Schiedsrichter Martin Koch auf den Punkt, Marcel Schauer hatte die Chance zum Anschluss aber der gut geschossene Elfmeter klatschte gegen das Lattenkreuz. Im direkten Gegenzug hatte David Schäfer die Möglichkeit für die Heimmannschaft zu erhöhen scheiterte aber am gut reagierenden Torhüter Dominique Mann. Das 3:0 fiel nach 55 Minuten durch Tobias Rösler, nach einem Eckball der Gäste ging es schnell nach vorne, Tobias Rösler ließ an der Mittellinie seinen Gegenspieler aussteigen und lief alleine auf das Tor der Gäste zu. Sein Schuss wurde noch unhaltbar abgefälscht. Yannick Schäfer erzielte das 4:0 nach einem schnell ausgeführten Freistoß war er zur Stelle, und hatte aus 12 Metern keine Mühe den Treffer zu markieren. Den Schlusspunkt setzte Steffen Borbonus als er den Ball am 16er annahm und ihn anschließend kompromisslos unter die Latte schoss (80.Minute).

......................................................................................................................................

SG WPD – VfR 07 Limburg 1:3 (0:1)

 

Die Partie begann ausgeglichen und beide Mannschaften taten sich schwer, Großchancen zu erarbeiten. In der 34. Spielminute war es Soltan Qurbani, welcher technisch wertvoll die Pausenführung erzielte. Nach der Halbzeit wurde das Spiel lebendiger, jedoch zunächst ohne ernsthafte Torchancen. In der 70. Minute war es Marcel Schauer, welcher einen Handelfmeter sicher verwandelte. Aufgrund dessen drehte Limburg auf und versuchte den Druck zu erhöhen, was zunächst ohne Erfolg blieb. In der 83. Minute fiel dann die Führung für die Gäste, als Abdullah Tekdas den Ball im Gehäuse der Heimmannschaft unterbringen konnte. Als die Kombinierten dann alles nach vorne warfen, wurden sie durch einen Konter von Soltan Qurbani bestraft. Letztlich verdiente sich die Heimmannschaft den zwischenzeitlich möglichen Punkt nicht und verlor gegen konzentrierte Limburger verdient.

......................................................................................................................................

Kreispokal - Achtelfinale

SG WPD – SV Hadamar 0:6 (0:3)

Teuer verkauft

Rund 20 Minuten hielt die SG den Laden dicht und wäre sogar fast durch Marius Knaak auf Vorlage von Sascha Reitz in Führung gegangen. Dann aber nahm die Partie den erwarteten Verlauf. Hadamar ließ Ball und Gegner laufen, traf nach der einen oder anderen vergebenen Möglichkeit durch Mirko Dimter (18.) zur überfälligen Führung und legte durch Simon Neugebauer (21.) nach. Yuki Noguchi (39.) besorgte den Halbzeitstand.

Für den Kreisoberligisten spricht, dass Toptorjäger Yves Böttler, immerhin zweitbester Schütze der Hessenliga, bis zu seiner Auswechslung ohne Treffer blieb. Dafür machten Jonas Herdering (56.), Yuki Noguchi (68.) und Jann Bangert (90.) das halbe Dutzend voll. Bangert hatte für seinen Treffer mehrere Anläufe gebraucht und war zunächst am glänzend parierenden Dominique Mann im SG-Kasten und einmal am Pfosten gescheitert. Auch wenn die SG nach dem Wechsel ohne Möglichkeit blieb, durfte der Underdog mit seiner Leistung hoch zufrieden sein.

......................................................................................................................................

 

SC Offheim - SG Winkels/Probbach/Dillhausen 1: 5  (1 : 1)

 

Ein ganz wichtiger Sieg bei einem Mitkonkurenten im Abstiegskampf, mit dem in der ersten Hälfte keinesfalls zu rechnen war.

 

Zu groß waren in dieser Phase die spielerischen Defizite, im Spiel nach vorne fehlten die Impulse. So musste nach einem von Marcel Schauer verschossenen Foulelfmeter ein abgefälschter Schuss von Raphael Scholz zum Ausgleich herhalten.

 

Ganz anders die Vorstellung in Halbzeit zwei. Nach dem Führungstreffer von Adrian Schäfer beherrschte unsere Mannschaft nun die Szenerie, ließ Ball und Gegner laufen und fuhr nach Toren von Sascha Reitz, Andre Hannappel ( Foulelfmeter im Nachschuss ) und Marius Knaak einen auch in dieser Höhe verdienten Auswärtssieg ein, mit dem nun erstmals der Anschluss ans untere Tabellenmittelfeld hergestellt werden konnte.

 

Ergebnisse und Tabelle

......................................................................................................................................

 

SG Winkels/Probbach/Dillhausen – SG Selters 3 : 3 ( 2 : 0 )

 

Das war bitter: Nach einer über 70 Minuten starken und engagierten Vorstellung mit einer scheinbar beruhigenden 3 : 0 Führung durch Tore von Marcel Schauer (Foulelfmeter), Louis Schlicht und Marius Knaak im Rücken schien unsere Mannschaft einen ungefährdeten Sieg nach Hause zu fahren und damit einen überraschenden Schlusspunkt unter eine erfolgreiche Vorrunde zu setzen.

Nach dem Anschlusstreffer aus dem Nichts der bis dato völlig harmlosen Gäste  schaffte es unsere Mannschaft jedoch nicht mehr, auch weiterhin die Kontrolle über das Spiel zu behalten. Jetzt rächte sich auch die mangelhafte Chancenauswertung in der ersten Hälfte und es kam, wie es kommen musste: Wie schon am Donnerstag in Niederbrechen, so fiel auch diesmal der Ausgleich in der Nachspielzeit, nach dem Spielverlauf eine gefühlte Niederlage.

......................................................................................................................................

........................................................................................................................................

SG Oberlahn – SG WPD 0:0

Oberlahn kam gut in die Begegnung und hatte bei einem Pfostentreffer Pech (9.). Die größte Möglichkeit zum Führungstreffer hatte Chris tian Kopp, der den Ball bei einem Strafstoß an den Pfosten setzte (25.). Kurz nach der Pause sah der einheimische Adrian Boghian wegen Meckerns die gelb-rote Karte (52.). Auch in Unterzahl blieb Oberlahn die stärkere Mannschaft und hatte ein Chancenplus. So vergaben unter anderem Marco Cromm und Adrian Dombach. Kurz vor Spielende tauchte Winkels/ Probbach/Dillhausen nochmal gefährlich vor dem gegnerischen Gehäuse auf, doch der Ball segelte knapp am Gehäuse vorbei, so dass die Partie ohne Treffer endete (91.).
......................................................................................................................................

SG WPD – TuS Frickhofen 5:8 (2:4)

Ein sehr turbulentes Spiel begann kurios, als Sascha Reitz bereits in der 1. Minute alleine auf das gegnerische Gehäuse lief, nachdem ein Gästeakteur mit der Ballbeschaffenheit unzufrieden war und auf eine Kontrolle des Spielballs während des laufenden Spiels bestand, sodass Reitz sich das Leder schnappte und den Ball eiskalt versenkte. Der Vorsprung hielt nicht lange und dann war es in der 8. Minute Ilir Tahiri, welcher einen Freistoß sehenswert in den Knick schoss. Nach einer Unstimmigkeit in der Heimdefensive war es Khaled Jnid, welcher Kapital schlug und die Gästeelf in Führung brachte. Danach verflachte das Spiel zunächst und spielte sich hauptsächlich im Mittelfeld ab. In der 38. Minute fiel dann der Ausgleich, nachdem Andre Hannappel den Ball nach einem guten Klein‘ Freistoß ins Tor beförderte und somit seine Großchance 2 Minuten zuvor wieder gutmachte, als er an Schwab scheiterte. Eine gute Aussichtslage für die 2. Halbzeit verspielte sich die Heimelf fast im Alleingang, als man Mert Korkmaz zu seinem Doppelpack förmlich einlud.

Nach der Pause ging das Spiel rasant weiter und Frickhofen hätte nach schöner Freistoßkombination erhöhen könnte, ehe es Ilir Tahiri war, welcher das in der 52. Minute nachholte. Kurz danach war es der eingewechselte Marius Knaak, welcher nach schöner Einzelleistung auf 3:5 verkürzte. Nur 9 Minuten später war es wieder Tahiri, welcher auf 3:6 erhöhte. Wieder gab die Heimmannschaft nicht auf und kam durch einen abgefälschten Schuss zum 10. Treffer des Tages durch Hannappel. Einen Auftrieb machte E. Jragazpanian allerdings zunichte, als er wiederum den Spielstand auf 4:7 schraubte. Im direkten Gegenzug war es allerdings wieder die Heimmannschaft, die durch einen direkt verwandelten Freistoß mit Hilfe des Gästekeepers durch Lars Klein zum 5:7 traf. Man war sich im Westerwald nicht so sicher, ob Handball oder Fußball praktiziert wird, ehe Ilir Tahiri in der 86. Minute den Endstand herstellte.

......................................................................................................................................

SG WPD – TSG Oberbechen 3:2 (0:2)

Nach anfänglichem Abtasten traf Christian Michel in der 19. Minute durch einen direkt verwandelten Freistoß in den Winkel. Kurz darauf scheiterte Sascha Reitz nach einem schönen Schnittstellenpass an Gästekeeper Wagner (22. Min.). Danach hatte die Heimelf leichte Feldvorteile, konnte allerdings kein Kapital herausschlagen. In der 37. Minute war es dann allerdings Simon Leimpek, welcher das 2:0 erzielte und somit für den Halbzeitstand sorgte.

Die Heimelf kam wacher aus der Kabine und war ab der 60. Minute in Überzahl, da der Gästespieler Hoelscher nach unnötiger Beleidigung an seinen Gegenspielern vom Schiedsrichter des Feldes verwiesen wurde. Nun spielte nur noch die Heimelf und ging nach einer Unterieser-Ecke in der 63. Minute durch Marcel Schauer in Führung. Noch keine Viertelstunde später verwandelte ebenfalls Schauer einen Foulelfmeter, nachdem Marc Schermuly elfmeterwürdig gefoult wurde. Nach dem verdienten Ausgleich drang WPD auf den Heimsieg, konnte sich aber zunächst allerdings nicht dafür belohnten. Kurz vor Schluss war es dann allerdings Adrian Schäfer, der einen perfekten Diagonalpass auf Sascha Reitz schlug, welcher eiskalt das Leder im Tor unterbrachte und die Kombinierten verdient zum umjubelten Heimerfolg schoss.

......................................................................................................................................

 

TUS Lindenholzhausen – SG WPD 1:3 (1:1)

Wichtiger Auswärtssieg gegen einen unmittelbaren Mitkonkurrenten im Kampf um den Klassenerhalt. Das Niveau der Partie war lange Zeit eher mäßig. In der 27. Minute gingen die Gastgeber durch einen beherzten Distanzschuss in Führung. Kurz vor dem Pausenpfiff konnte Dennis Fritz einen schönen Spielzug mit dem Ausgleichstreffer abschließen. In der zweiten Halbzeit hatte die WPD-Defensive die Partie gut unter Kontrolle. Ein abgefälschter Eckball sorgte für die Führung, ehe Sascha Reitz kurz vor Schluss einen Konter zum 3:1 Endstand abschloss.

......................................................................................................................................

SG WPD – TuS Dietkirchen II 1:1 (1:0)

Gegen eine blutjunge Gästeelf, die in Ersatztrikots der Heimmannschaft antreten musste, weil die eigenen im Stau auf der A3 stecken geblieben waren, nutzte Sascha Reitz die erste sich bietende Gelegenheit zum frühen 1:0 (7.). Dietkirchen II legte in der Folge ein hohes Tempo vor und lief die SG früh an. Chancen ergaben sich für die Reservisten zunächst keine. Dietkirchen II belohnte sich erst nach dem Wechsel mit dem Ausgleich. Ein Freistoß von Mario Dietrich fand den Weg an Freund und Feind vorbei ins WPD-Gehäuse zum 1:1 (52.). Die Gäste waren nun überlegen, bestimmten den Takt. Marc Berkessel hatte Pech, als er per Kopf die Latte anvisierte (78.). Die Hausherren wehrten sich aber nach allen Kräften und hielten das unter dem Strich verdiente Remis.

 

......................................................................................................................................

 

SG Weinbachtal – SG Win­kels/Probbach/Dillhausen 1:1 (0:1)

 

Da Weinbachtal den Spielaufbau der Kontrahenten mit hohem Pressing unterband, war von Winkels/ Probbach/Dillhausen in der ersten halben Stunde wenig zu sehen. So verpassten Tim Kratzheller und Onur Sentürk den möglichen Führungstreffer, auch weil Gäste-Torhüter Dominique Mann stark parierte. Nachdem Schiedsrichter Matthias Lippert nach einem Foul an Timo Oesterling einen aus Sicht der Gastgeber klaren Elfmeter verwei­gert hatte (30.), gingen die Gäste im Gegenzug in Führung: Zunächst wehrte Torhüter André Höhnel einen Schuss von Marcel Schauer ab. Marc Schermuly staubte erfolgreich ab (31.).

 

Den Aus­gleich ließ Erdal Can gleich zweimal liegen, hatte aber bei einem Lattentreffer auch gro­ßes Pech. Kurz nach der Pause glich Jonas Kremer nach einem Freistoß von Marc An­dré Langer aus (48.). In der Folgezeit sahen die Zuschauer eine ausgeglichene Partie, in der sich beide Mannschaften noch eine gute Torchance erarbeiteten. So scheiterten Adrian Schäfer mit einem Freistoß und Jonas Kremer mit einem Volleyschuss. „Wir trauern unseren vergebenen Torchancen aus der ersten Hälfte nach. Die Gäste sind über Kampf und Zweikampfstärke nach der Pause besser ins Spiel gekommen“, sagte Jens Hardt, Berichterstatter der SG Weinbachtal.

......................................................................................................................................

Fußball Kreispokal Limburg-Weilburg

 

Mit einem ungefährdeten 4:1 Erfolg bei der gastgebenden  SG Weilmünster/Laubuseschbach nach Toren von André Hannappel (2), Adrian Schäfer und Sascha Reitz zieht unsere Mannschaft in die dritte Runde des Kreispokals ein.

......................................................................................................................................

SG Winkels/Probbach/Dillhausen - VfL Eschhofen 5 : 2 ( 1 : 0 )

 

Endlich der erhoffte Befreiungsschlag: Marcel Schauer (3) und Marius Knaak (2) besiegen mit ihren Treffern den Torfluch der vergangenen Wochen und zeigen, dass unsere Mannschaft das Tore schießen doch noch nicht verlernt hat.

Lohn der Klasseleistung ist der Anschluss an das untere Tabellenmittelfeld und die Bestätigung, auch in der neuen Klasse die notwendigen Punkte einfahren zu können. Einziger Wermutstropfen: Die schwere Verletzung von Abwehrchef Willi März, der voraussichtlich mehrere Wochen ausfallen wird.

Ergebnisse und Tabelle

........................................................................................................................................

 

SG Merenberg – SG Winkels/Probbach/Dillhausen 2 : 0 ( 1 : 0 )

 

So wird`s eng! In puncto Lauf- und Einsatzbereitschaft ist unserer Mannschaft kein Vorwurf zu machen, allein es fehlen die Tore. Nach dem frühen Rückstand (11.), den der völlig freistehende Florian Gross nach einem Freistoß für die Gastgeber markierte, führte selbst ein teilweise klares Übergewicht bis zum gegnerischen Strafraum nicht zum Erfolg. Dabei kam, wie schon in den vorhergehenden Spielen, zu einer eklatanten Abschlussschwäche bei Lattentreffern von Marcel Schauer und Louis Schlicht allerdings auch ein gerüttelt Maß an Schusspech hinzu. Nach einem perfekten Konter der Gastgeber, den Artem Schlotgauer zum 2:0 abschloss (77.), war die Messe gelesen.

Ergebnisse und Tabelle

......................................................................................................................................

SG Ahlbach/Oberweyer – SG Winkels/Probbach/Dillhausen 2 : 1 ( 1 : 0 )

Schade, beim Mitaufsteiger war an diesem Abend in Oberweyer mehr möglich. Trotz starker Defensivleistung musste unsere Mannschaft einem 0:1 Pausenrückstand hinterherlaufen, auch weil Sascha Reitz in der 42. Minute am starken einheimischen Torwart Weimer scheiterte.

Nach dem hochverdienten Ausgleich durch Willi März (61.) keimte kurzzeitig sogar Hoffnung auf einen Dreier auf, die jedoch J. Ludwig mit seinem Siegtreffer (78.) für die Einheimischen zunichte machte. Der Blick in der Tabelle geht also zunächst einmal nach unten.

......................................................................................................................................

SG Niedershausen/Obershausen – SG Winkels/Probbach/Dillhausen 5 : 0 ( 2 : 0 )

Empfindliche Niederlage beim Derby in Obershausen. Die Gastgeber demonstrierten eindrucksvoll ihre Offensivstärke und Effektivität in der Chancenverwertung, wobei ihnen die frühe Führung in die Karten spielte. Unsere Mannschaft spielte phasenweise gut mit, ließ jedoch im Spiel nach vorne jegliche Durchschlagskraft vermissen und vermochte die wenigen sich bietenden Chancen nicht zu nutzen. So konnten die Platzherren am Ende einen ungefährdeten Sieg locker nach Hause spielen.

Marvin Kretschmann (3), Sebastian Steckenmesser und Marcel Becker sorgten mit ihre Toren dafür, dass man diesmal bei einem Aufstiegsanwärter Lehrgeld zahlen musste.

 

Ergebnisse und Tabelle

......................................................................................................................................

TuS Obertiefenbach - SG WPD 0:3 (0:1)

Nach 15 Minuten hatte Obertiefenbachs Abwehr die gewünschte Stabilität und ließ nur noch wenig zu. Zu diesem Zeitpunkt stand es allerdings durch einen Treffer von Fritz bereits 0:1 (7.). Bis zum Pausenpfiff war es ein ausgeglichenes Spiel, in dem der TuS mehr Ballbesitz hatte und ordentlich kombinierte, im Abschluss allerdings viel zu harmlos war. 

Wesentlich konzentrierter kamen die Gäste aus der Kabine. André Hannappel nutzte eine Unachtsamkeit der TuS Defensive zum zu diesem Zeitpunkt schmeichelhaftem 0:2. Zum 0:3 staubte Unterieser (65.) ab, in dieser Phase war die Ordnung der Schwarz-Gelben dahin. Die letzten 15 Minuten in dem nun wieder ausgeglichenen Spiel verliefen ohne nennenswerte Höhepunkte. 

......................................................................................................................................

SG WPD – FC Waldbrunn II 0:3 (0:2)

Zu Beginn kam die Auswärtsmannschaft wesentlich besser ins Spiel und ging auch folgerichtig in der 12. Minute durch Marius Mühl in Führung, welcher einen schönen Schnittstellenpass erlief und den Ball an Mann vorbeispitzeln konnte. Die heimische SG wirkte unkonzentriert und konnte in keiner Weise die Leistung aus dem Derby wieder aufrufen. Mitte der ersten Halbzeit kam die SG dann besser ins Spiel und ließ wieder einmal hochkarätige Chancen liegen. In der 27. Minute war es Eckert, welcher alleine auf das Gehäuse des FC zulief, den Ball allerdings nicht im Kasten von Gästetorhüter Quast unterbringen konnte. Diese schwache Chancenverwertung sollte sich in der 41. Minute rächen, als Robin Traudt noch vor der Halbzeit nachlegen konnte und auf 2:0 erhöhte. Nach der Pause kam WPD zunächst besser aus der Kabine und war besonders durch Standards gefährlich. Diese Leistungssteigerung sollte allerdings nicht belohnt werden und Waldbrunn verteidigte konsequent und konnte nach schöner Einzelleistung von Jonas Eisenkopf sogar noch auf 3:0 erhöhen und gewann verdient.

......................................................................................................................................

SV Mengerskirchen - SG WPD 0:0 (0:0) 

Das Spiel begann verhalten, beide Mannschaften versuchten sich zuerst aneinander anzutasten. Die erste Chance im Spiel hatten die Gäste aus Winkels, als Knaak nach einer Unachtsamkeit in der heimischen Defensive zum Abschluss kam, jedoch nur den Querbalken traf (8. Minute). Winkels war heute die deutlich wachere Mannschaft und machte es den Blau-Weißen schwer, so richtig in ihr Spiel zu finden. Die erste nennenswerte Torchance seitens der Heimelf hatte Waldemar Hölzer, welcher alleine auf den Gästekeeper Mann zulaufen konnte, doch an diesem scheiterte. 

In Halbzeit zwei kam WPD deutlich besser aus der Kabine. Domink Wagner war es allerdings für die Heimelf, welcher mit einem Schuss knapp neben das Gehäuse die erste Chance in Halbzeit zwei verzeichnete (51. Minute). Ab diesem Zeitpunkt fand Mengerskirchen Chancentechnisch gesehen überhaupt nicht mehr statt und gab WPD Raum, um einen Treffer zu erzielen. So war es erst Schauer, der den Ball nach einer flachen Flanke knapp über das Gehäuse beförderte (59. Minute), anschließend Reitz, welcher alleine auf Ertogrul zulaufen konnte, dessen Schuss parierte Ertogrul allerdings gut mit dem Fuß (62. Minute). Winkels blieb am Drücker und konnte durch einen Kopfball von Scholz in Folge einer Ecke die nächste Chance verzeichnen, diesen konnte Zenbil jedoch auf der Linie klären (64. Minute). Das Spiel nahm nun auch an Aggressivität zu und der gut leitende Schiedsrichter Dutschmann aus Solms musste Spieler beider Parteien oftmals verwarnen. Kurz vor Ende der Partie kam auch Mengerskirchen noch mal zu einer eigenen Torchance, als ein abgefälschter Ball zu Maurizio Silva kam, dieser mit seinem Schuss allerdings kein Glück hatte und der Ball am Pfosten landete. Nahezu im Gegenzug hatte Reitz seitens der Winkelser nochmal die Möglichkeit, trifft allerdings erneut nur die Latte (87. Minute). Die letzte Torchance gehörte den Blau-Weißen aus Mengerskirchen. Der eingewechselte Taeger bekommt den Ball am 16-Meter Raum, dreht sich einmal um die eigene Achse und kommt zum Abschluss, sein Schuss landete allerdings knapp neben dem Tor.

So ging das Spiel mit 0:0 zu Ende. Mengerskirchen hatte es heute mit einem sehr disziplinierten Nachbarn aus Winkels zu tun, der defensiv sehr gut stand und kaum Chancen zuließ. Resultierend hätten sich die Blau-Weißen nicht beschweren können, wenn Winkels aufgrund der Schwere der Torchancen heute mit drei Punkten nach Hause gefahren wäre.

.........................................................................................................................................

VFR 07 Limburg : SG Winkels/Probbach/Dillhausen 1:0 (0:0)

Mit der 1. Halbzeit konnte WPD sehr zufrieden sein, aber leider wurden 3,4 gute Möglichkeiten nicht genutzt. Chancen für Limburg gab es im Prinzip nicht.


Nach der Pause änderte sich das Bild und Limburg übernahm mehr und mehr das Kommando, was sich durch das 1:0 kurz vor Schluss auszahlte.

 

Nach der Dillhäuser Kirmes geht es unter der Woche mit den Derbys beim SV Mengerskirchen weiter.

......................................................................................................................................

SG WPD – SC Offheim 2:1 (2:1)


Die heimische SG legte konzentriert los und ging früh durch Sascha Reitz in Führung (3. Min.). Nach einem schön vorgetragenen Konter kam die Auswärtsmannschaft in Minute sieben erstmals vor das heimische Gehäuse, konnte jedoch den Ball nicht im Tor unterbringen. Die Kombinierten bestimmten das Spielgeschehen und erhöhten nach Offheimer Ballverlust im Aufbauspiel auf 2:0, nachdem Sascha Reitz durch die Mittelfeldakteure Fritz und Unterieser in Szene gesetzt wurde und den Ball am Torwart vorbeilegte und eiskalt einschob (24. Min.). Die Gäste waren bis dato fast nur durch Weitschüsse gefährlich, konnten jedoch nach einer Ecke durch David Schlitt aus dem Getümmel auf 2:1 verkürzen (30. Min.). Kurz vor der Halbzeit kam die Heimmannschaft noch einmal gefährlich vor das Gehäuse von SC Torwart Bohland, welcher einen Distanzschuss von Fritz an die Latte lenken konnte (42. Min.).

 

Nach der Pause kam die heimische SG in der 53. Minute wieder einmal nennenswert vor das gegnerische Tor, als Unterieser nach einem hervorragend vorgetragenen Spielzug durch einige Akteure den Ball nicht in den Maschen unterbringen konnten. Das Spiel wurde in der Folgezeit hitziger und zerfahrener und Offheim verpasste den Ausgleich in der 60. Minute knapp, ehe Marcel Schauer an der Latte scheiterte (75. Min.). In der Restzeit stand WPD sehr gut und konnte die verdiente Führung über die Zeit retten.

 

Mathias Beck

.........................................................................................................................................

 

 

Saison 2017/2018

 

SG Ahlbach/Oberweyer - SG WPD 1:1 (0:1)

 

Der Meister zeigte sich von Beginn an dominant und konnte nach 15 Minuten auch verdient durch Schauer in Führung gehen. Die Heimelf kämpfte mit einigen Ausfällen und mit der Einstellung, sodass WPD durch Reitz (2x) und A. Schäfer zu guten Abschlüssen kam, die SG-Keeper Weimer aber gut entschärfen konnte. Bis zur Halbzeit plätscherte die Partie bei sommerlichen Temperaturen vor sich hin. 

In Halbzeit Zwei sahen die knapp 100 Zuschauer ein verändertes Spiel. Die Hausherren gaben den Ton an und kamen nach gut 65 Minuten durch ein schönes Freistoßtor von Calamusa zum glücklichen Ausgleich. Mit der Einwechselung von Sancak kam mehr Tempo in das Spiel der heimischen SG, zwingende Torchancen waren aber dennoch Mangelware. Kurz vor Ende der Partie scheiterte A-Liga-Top-Torjäger Reitz nochmal am gut reagierenden Weimer.

......................................................................................................................................

SG WPD – FSG Wirb/Schupb/Heckholzh 2:3 (0:2)

 

Bei herrlichstem Sonnenschein fanden leider nur wenige Zuschauer den Weg zum letzten Heimspiel des neuen A-Klasse Meisters auf den Buchholz.

 

Nach ersten Schussversuchen beider Vereine gelang den Gästen in der 21. Minute das 0:1 durch Mohammad Mohammad. Daraufhin versuchte die SG WPD zu Ihrem gewohnten Spiel zu finden, was heute leider nicht immer gelang, und die Gäste verlegten sich auf`s Kontern. Als die meisten Zuschauer sich auf die Halbzeit vorbereiteten, wurde Patrick Pfeiffer schön angespielt und verwandelte sicher zum 0:2 in der 45. Minuten.

 

In der zweiten Hälfte wollten die Gastgeber das Spiel drehen. Dennis Fritz ließ die Hoffnung bei den Zuschauern noch einmal aufkommen. In der 63. Minute lupfte er zum Anschlusstor und in Minute 77 schoss er mit einem sehenswerten Schuss zum Ausgleich. Doch die Gäste gaben nicht auf. WPD versuchte auf Sieg zu spielen und die FSG konterte. In der 85. Minute erzielte dann Patrick Pfeiffer, nach einem ruhenden Ball, den Siegtreffer.

 

.............................................................................................................................

SG WPD – VFR Niedertiefenbach 5:1 (2:0) 

 

Die Heimmannschaft fuhr in einem überlegen geführten Spiel die Meisterschaft ein. Die Zuschauer sahen bei sommerlichen Temperaturen ein sehr faires Fußballspiel und einen nie gefährdeten Heimsieg des Aufsteigers. W/P/D lies Ball und Gegner laufen und nutzen ihre Torchancen eiskalt aus. Der Gastgeber ging in der 14. Minute durch Raphael Scholz in Führung. Mitte der ersten Halbzeit erhöhte Sascha Reitz auf 2:0. Anfang der zweiten Halbzeit gelang Niedertiefenbach mit dem ersten Torschuss der Anschlusstreffer durch Marian Dillmann zum 2:1. In der 63. Minute gelang Sascha Reitz das 3:1. Sascha Reitz belohnte seine sehr gute Leistung mit seinem dritten Tor zum 4:1. Sebastien Taeger stellte in der 85. Minute mit dem 5:1 den Endstand her. 

 

Tore: 1:0 (14.Min.) Raphael Scholz 2:0 (32.Min.) Sascha Reitz 2:1 (60. Min) Marian Dillmann 3:1 (63. Min) Sacha Reitz 4:1 (72. Min.) Sascha Reitz 5:1 (85. Min.) Sebastian Taeger.

 

Zuschauer: 50.

.............................................................................................................................

SG Nord - SG WPD 0:5 (0:3)

 

Noch bevor sich die Heim SG vom Schock des Ausfalls ihres Kapitäns Julian Haake, Verletzung beim Warmmachen erholt hatte, lag sie auch schon 0:2 zurück. Ein unnötiger Ballverlust im Mittelfeld der SGN, ein präzieser Pass auf Sascha Reitz und dieser ließ Gernandt im Heimtor keine Abwehrchance. Kurz darauf gab es Eckball für die Gäste, am kurzen Pfosten stand Marcel Schauer goldrichtig und vollendete per Kopf. Als Mitte von Hälfte eins Stähler einen weiten Abschlag von Gästeschlussmann Mann unterschätzte war wieder Reitz der Nutznießer und erzielte sein zweites Tor. Nach gut einer halbe Stunde dann eine Minichance für die Heimelf, ein Eckball von Jovanovic gleitet Mann durch die Finger, doch der Kopfball von Fröhlich geht über die Querlatte.

 

Nach dem Seitenwechsel war dann Slalom bei gut 20 Grad angesagt, denn Reitz umtänzelte mehrere Nord Abwehrspieler und vollendete. Die Messe war nun eigentlich gelesen, die Gäste wechselten durch und spulten ihr Tabellenführerpflichtprogramm souverän ab. Nach knapp einer Stunde war dann Moise auf dem Weg zum Anschlusstreffer, doch er scheiterte überhastet am herausstürzenden Torhüter Mann. Der eingewechselte Täger stellte mit seinem Flachschuss das Endergebnis her, ehe auf der Gegenseite Scholz bei einem Fröhlich Kopfball auf der Linie klären musste.  

.............................................................................................................................

 

WGB Weilburg – SG WPD 2:3 (2:0)

 

In der ersten Halbzeit hatte Winkels/Probbach/Dillhausen zwar viel Ballbesitz, doch WGB war durch lange Bälle und seine schnellen Stürmer immer wieder gefährlich. Die Hausherren zeigten sich durchschlagskräftiger und gingen mit einer verdienten 2:0-Führung in die Kabine. Nach der Halbzeit erhöhte der Tabellenführer den Druck und glich nach dem schnellen Anschluss durch Sascha Reitz (54.) durch einen sehenswerten Freistoß von Adrian Schäfer nach 70 Minuten aus. Kurios war dann der Siegtreffer kurz vor Schluss: Der Schuss von Marcel Schauer wäre am Tor vorbei gegangen, doch er traf den am Boden liegenden Dennis Fritz, von dessen Kopf der Ball ins lange Eck abgefälscht wurde. Daher war der Auswärtssieg glücklich, zumal Bünyamin Cakir nach einer Stunde die Großchance zum 3:1 liegen ließ.

 

Weilburg: Erbis, Adrian, Cakmak, Baltaci, Boghian, H. Suleyman, G. Cakir, F. Suleyman, Özcelik, B. Cakir, Mim (Eser, Cinar, Yildirim).

 

Winkels/Probbach/Dillhausen: Kaune, März, Sahm, Bendel, Schäfer, Unterieser, Schlicht, Knaak, Schauer, Reitz, Fritz (Dorth, Michler, Scholz, Mann).

 

Tore: 1:0 Suleyman (15.), 2:0 Suleyman (25.), 2:1 Sascha Reitz (54.), 2:2 Adrian Schäfer (70.), 2:3 Dennis Fritz (89.)

.............................................................................................................................

 

SG Winkels/Probbach/Dillhausen – FC Dorndorf II 4:1 (2:0)

 

In der 1. Halbzeit spielten beide Mannschaften offensiven Fußball. Die erste Chance hatte in der 3. Minute die Gäste. In der 22. Minute erziehlte Sebastian Taeger, nach einem schönen Freistoß von Tim Unterieser, das 1:0. Dorndorf versuchte es mit langen Bällen auf Mario Großmann, doch die Hintermannschaft von WPD stand sicher. Als Carsten Dorth eine Flanke in den Strafraum der Gäste brachte, war es wiederum Sebastian Taeger, der zum 2:0 in der 39. Minute einschob.

 

Nach der Halbzeitpause (47. Min.) nutzte Marius Jung eine Unachtsamkeit der Abwehr von WPD und verkürzte auf 2:1. Doch nur 6 Minuten später tunnelte Felix Bendel den Torwart von Dorndorf und erzielte das 3:1. Die Spielgemeinschaft lies danach den Gästen keine Chance (die in der 1. HZ sehr gute spielten) mehr. Marius Knaak legte in der 61. Minute quer auf Sascha Reitz, der zum 4:1 traf. Weitere gute Chancen, z.B. ein strammer Schuss von Louis Schlicht – oder auch von Willi März, vereitelte der Dorndorfer Tormann Niklas Kremer.

 

Tore: 1:0 (22. Min.) Sebastian Taeger, 2:0 (39. Min.) Sebastian Taeger, 2:1 (47. Min.) Marius Jung, 3:1 (53. Min.) Felix Bendel, 4:1 (61. Min.) Sascha Reitz

.............................................................................................................................

 

RSV Weyer II – SG Winkels/Probbach/Dillhausen 1:2 (0:0)

 

Gegen den Tabellenführer lieferte Weyer II im ersten Abschnitt eine starke taktische Leistung ab und hätte führen können. Tom Weber scheiterte freistehend an SG-Keeper Marvin Kaune und sein Bruder Malte traf aus einer Abseitsstellung ins Tor. Bei zwei Schüssen von Sebastian Taeger war Robert Lohr auf der Gegenseite auf der Hut. Im zweiten Abschnitt ging es weiter hin und her. Erst scheiterte für Weyer II Felix Wind, dann Louis Schlicht für die SG per Kopf an einem Superreflex von Lohr. Kurz darauf setzte sich Felix Bendel im RSV-Strafraum durch und schob zum 0:1 (58.) ein. Obwohl durch eine gelb-rote Karte nur noch zu zehnt, erhöhten die Westerwälder durch Sascha Reitz auf 2:0 (72.). Der Anschluss von Tom Weber in der Schlussminute kam zu spät (90.).

 

Weyer: Lohr, Mattersberger, Kramm, Wind, Loresch, Katik, T. Weber, Brahm, Hangul, M. Weber, Akcakaya (Schönbach, Barthelmes, Schmitt).

 

Winkels/Probbach/Dillhausen: Kaune, März, Sahm, Bendel, Schäfer, Unterieser, Schlicht, Fritz, Taeger, Schauer, Reitz (Dorth, Scholz, Blum).

 

Schiedsrichter: Francesco Giliberto (Bischofsheim) – Zuschauer: 33 

Tore: 0:1 Felix Bendel (58.), 0:2 Sascha Reitz (72.), 1:2 Tom Weber (90.) – gelb-rote Karte: Dennis Fritz (65., Winkels/Probbach/Dillhausen).

.......................................................................................................................................

 

SG Winkels/Probbach/Dillhausen – SV Erbach 0:2 (0:2)

 

Die Heimmannschaft hat die ersten 25 Minuten verschlafen - Erbach war aggressiver und hatte in dieser Zeit drei Torchancen, von denen zwei zum Torerfolg verwertet wurden. Das 0:1 viel per Kopfball, nach einem Freistoß, durch Dustin Erwe (14. Min.). Nach einem sehr schön herausgespielten Konter bauten die Gäste, durch Julius Litzinger, die Führung aus (21. Min). Danach kam die Heimmannschaft besser ins Spiel und hatte durch Willi März und Adrian Schäfer zwei Chancen zum Anschlusstreffer.

 

In der zweiten Halbzeit sahen die Zuschauer ein Spiel auf das Gästetor. Alle Versuche blieben aber glücklos oder wurden von dem sehr guten Torhüter der Gäste (Sven Huppertsberg) vereitelt. Bis auf zwei Konter (50. und 53 Minute) kam Erbach nicht mehr vor das Tor der Heimmannschaft.

 

Am heutigen Tag hätte der Spitzenreiter noch eine Stunde spielen können, doch vermutlich wären sie zu keinem Torerfolg gekommen.

 

Tore: 0:1 (14..Min.) Dustin Erwe, 0:2 (21.Min.) Julius Litzinger.

.........................................................................................................................................

 

SV Thalheim – SG Winkels/Probbach/Dillhausen 1:4 (0:4)

 

Der SV Thalheim war in der ersten Halbzeit nicht wirklich auf dem Platz und lag zur Pause bereits mit 0:4 zurück. So führten individuelle Fehler zu den Treffern von Adrian Schäfer, Marc Schermuly (2) und Felix Bendel. Nach dem Wiederanpfiff steigerte sich das gastgebende Team zwar noch einmal, aber mehr als der Anschlusstreffer durch Dennis Melbaum per Handelfmeter war nicht drin. „Insgesamt waren die Gäste in fast allen Belangen überlegen und gingen verdientermaßen als klarer Sieger vom Platz“, meinte SV-Berichterstatter Constantin Stahl.

.........................................................................................................................................

SG WPD – SG Ahlbach/Oberweyer 0:2 (0:0)

Beim Spitzenspiel 1. gegen 2. neutralisierten sich beide Mannschaften in der 1. Halbzeit, Torchancen waren Mangelware.

In der 2. Halbzeit erwischten die Gäste einen besseren Start. Ferhat Kesmen wurde durch eine schöne Flanke aus der eigenen Hälfte bedient und nutzte seine Chance zum 0:1. WPD versuchte den Ausgleich zu erzielen, war jedoch vor dem gegnerischen Tor glücklos. Ahlbach/Oberweyer lauerte auf Konter, konnte aber diese nicht verwerten. In der Nachspielzeit bekamen die Gäste einen Elfmeter, den Steffen Schäfer zum verdienten Sieg verwandelte.

Tore: 0:1 (60. Min.) Ferhat Kesmen, 0:2 (94. Min.) Steffen Schäfer

Zuschauer: 110.

.........................................................................................................................................

FSG Wirbelau/Schupb./Heckholzhausen - SG WPD 2:4 (1:3)

Nachdem beide Mannschaften sich die erste Viertelstunde abtasteten, es sich nur wenige Torraumszenen ergaben, gelang WPD mit einem Doppelschlag durch Scholz und Reitz schnell die Führung. In der Folgezeit entwickelte sich ein kampfbetontes aber faires Spiel zwischen den Strafräumen. Auf dem tiefen Rasen wurden nur wenige Torchancen aus dem Spiel heraus kreiert. So war es nicht verwunderlich, dass der FSG nach einem Eckball der Anschlusstreffer gelang. WPD zeigte sich dadurch nicht verunsichert und versuchte über Ballbesitz das Spiel zu kontrollieren. Kurz vor der Halbzeit konnte man den alten Abstand wiederherstellen.  Die FSG schaffte es nicht den Ball entscheidend im Sechszehner zu klären, Bendel schaltete daraufhin am schnellsten und bugsierte den Ball im Gewühl über die Linie.

Die zweite Halbzeit begann mit einer engagierten Heimelf, die mehrfach in Torraumnähe auftauchte. Wirkliche Hochkaräter waren aber nicht darunter. Die Entscheidung fiel durch einen direkten Freistoßtreffer von Willi März, unter tatkräftiger Mithilfe des heimischen Torhüters. Die FSG steckte aber nicht auf und konnte durch einen sehenswerten Fernschuss noch für Ergebniskosmetik sorgen.

Tore: 0:1 (16.) Raphael Scholz, 0:2 (17.) Sascha Reitz, 1:2 (30.) Dominik Haustein, 1:3 (32.) Felix Bendel, 1:4 (70.) Willi März, 2:4 (80.) Marcel Pfeiffer

Zuschauer: 120

Schiedsrichter: Ingmar Schnurr (Wiesbaden)

.........................................................................................................................................

SG Winkels/Probbach/Dillhausen – WGB Weilburg 2:2 (1:2)

 

Weilburg war die erste Halbzeit die bessere Mannschaft und erzielte in der 6. Minute durch Adrian Boghian das frühe 1:0. Im weiteren Verlauf agierte der Gast überwiegend mit langen Bällen und hatte in der 15 Minute einen Lattentreffer. Bünyamin Cakir erhöhte in der 39. Minute auf 2:0 für die Gäste. Mit dem ersten schönen Angriff erzielte Tim Unterrieser in der 43. Minute den Anschlusstreffer.
Im zweiten Abschnitt war die Heimelf agiler und kam immer besser ins Spiel. Adrian Schäfer erzielte in der 56. Spielminute den Ausgleich. Im Weitern Verlauf erarbeite sich WPD durch Adrian Schäfer und Raphael Scholz weitere gute Torchancen die der Gästetorwart jeweils gut abwehren konnte. Die Kombinierten blieben weiter am „Drücker“ und waren nun immer einen Schritt vor dem Gegner am Ball. Auch war bei den Einheimischen, gegenüber der ersten Hälfte, mehr Bewegung im Spiel. In der 82. Minute war der der WGB Torwart, nach einem Schuss von Marius Knaak schon geschlagen, allerdings konnte ein Verteidiger den Ball noch von der Torlinie treten.

 

Tore: 

 

0:1 (6. Min.)  Adrian Boghian
0:2 (39. Min.) Bünyamin Cakir
1:2 (43. Min.) Tim Unterieser
2:2 (56. Min.) Adrian Schäfer

 

Zuschauer: 80

.........................................................................................................................................

SG Winkels/Probbach/Dillhausen – SG Taunus 2:1 (0:1)

 

In der ersten Hälfte sahen die Zuschauer ein ausgeglichenes Spiel mit wenigen Höhepunkten. WPD hatte zwei Chancen und traf dabei einmal den Pfosten. Die SG Taunus stand sehr tief und lauerte auf Konter. In der 4. Minute der Nachspielzeit der ersten Halbzeit kam die SG Taunus zur ersten Torchance und dies führte zur überraschenden Gästeführung durch Tobias Weil.

 

Im zweiten Spielabschnitt sahen die Zuschauer eine präsentere Heimmannschaft, die wesentlich Zweikampfstärker und mit mehr Laufbereitschaft aus der Kabine kam. Folgerichtig fiel in der 54. Min das 1:1 durch Marcel Schauer. In der 60. Min spielte Marius Knaak (WPD) am Torwart vorbei, kam dabei ins Straucheln und im Fallen kullerte der Ball gegen den Pfosten. Der Nachschuss von Felix Bendel wurde auf der Torlinie von einem gegnerischen Spieler abgewehrt. Kurze Zeit später (68.) setzte Tim Unterieser einen Schuss aus spitzem Winkel an den Pfosten. In der 75. Min. dann die überfällige Führung für die Gastgeber, als Maximilian Eckert einen abgefälschten Schuss zum 2:1 im Tor unterbrachte. Wiederrum Maximilian Eckert hätte fünf Minuten später alles klar machen können, scheiterte aber am Gästetorhüter. Die Schlussoffensive der Gäste blieb ohne nennenswerte Torchance. 

 

Tore: 0:1 (49.Min.) Tobias Weil, 1:1 (54.Min.) Marcel Schauer, 2:1 (75.Min.) Maximilian Eckert.

 

Zuschauer: 100

...................................................................................................................................................................................

 

SG Villmar/Aumenau - SG Winkels/Probbach/Dillhausen 1:3 (1:2)

 

Auf tiefem Rasen in Villmar müht sich die SG zu einem 3:1 Auswärtssieg!

 

Marcel Schauer trifft zu Beginn doppelt, ehe der Gastgeber besser ins Spiel kommt und verdient zum Anschluss verkürzt. Kurz nach der Pause erzielt Dennis Fritz mit links das beruhigende 3:1, was gleichzeitig der Endstand ist.

 

.........................................................................................................................................

SG Winkels/Probbach/Dillhausen – TuS Obertiefenbach 5:1 (4:0) 

 

Im Kreispokal gelang WPD gegen den ranghöheren Kreisoberligisten Obertiefenbach ein perfekter Start. Schon in der 2. Minute bediente Adrian Schäfer mit einem langen Pass Marius Knaak, der zum 1:0 traf. Nur 3 Minuten später schoss Marcel Schauer mit einem schönen Freistoß das 2:0. In der 17. Minute hämmerte Raphael Scholz den Ball an die Unterlatte zum 3:0. In der 24. Minute gab der gut leitende Schiedsrichter Mehmet Kaya Elfmeter für die Einheimischen, den Marcel Schauer zum 4:0 verwandelte. Das Halbzeitergebnis hätte noch höher ausfallen können, doch Tim Unterieser und Adrian Schäfer scheiterten am Aluminium.

 

In der 2. Halbzeit versuchte Obertiefenbach das Spiel in die Hand zu nehmen, doch die erste größere Chance hatte Tim Unterieser in der 65. Minute, der jedoch am Torwart Dominik Steffen scheiterte. Niklas Martin erhöhte in der 70. Minute sogar noch zum 5:0. Obertiefenbach bekam nur 5 Minuten später einen Elfmeter und Andre Hannappel verkürzte noch zum 5:1 Endstand.

 

Tore: 1:0 (2. Min.) Marius Knaak, 2:0 (5. Min.) Marcel Schauer, 3:0 (17. Min.) Raphael Scholz, 4:0 (24. Min.) Marcel Schauer / Elfmeter, 5:0 (70. Min.) Niklas Martin, 5:1 (75. Min.) Andre Hannappel

Zuschauer: 60

.............................................................................................................................................................

 

SG Winkels/Probbach/ Dillhausen : RSV Weyer II 6:0 

 

Ein überzeugender Heimsieg mit dem man sich für die empfindliche Niederlage aus der Vorsaison revanchieren konnte. Der Gegner konnte lediglich in den Anfangsminuten dem Tempo der Heimmannschaft folgen. Die Stärke nach Standardsituationen ist weiterhin bemerkenswert. Marcel Schauer und Willi März trafen per direktem Freistoß,  Adrian Schäfer nach einer Ecke. 

 

Tore: 2x Marcel Schauer, Willi März, Adrian Schäfer, Raphael Scholz, Sascha Reitz 

 

........................................................................................................................................

SG Winkels/Probbach/Dillhausen – FSG Dauborn/Neesbach 8:0 ( 4: 0 )

Eindrucksvolle Vorstellung gegen überforderte Gäste. Mit einer starken Mannschaftsleistung dominierte unsere Mannschaft einen Gegner, der in den gesamten 90 Minuten keine einzige Torchance besaß.

 

Marius Knaak (2), Niklas Martin (2), Sascha Reitz, Dennis Fritz, Adrian Schäfer und Florian Meuser steuerten die Treffer zu einem auch in dieser Höhe verdienten Heimsieg bei und läuteten damit das Kirmeswochenende in Winkels ein.

.........................................................................................................................................

 

TuS Linter – SG Winkels/Probbach/Dillhausen 0:5 (0:2)

 

Bereits in der 4. Minute ging W/P/D durch Sascha Reitz in Führung, nachdem dieser den Ball durchgesteckt bekam und frei vor Torwart Rene Hahn einnetzte. Linter hatte große Schwierigkeiten klare Bälle nach vorne zu spielen, sodass Torchancen für die Heimelf nicht zustande kamen. W/P/D war besser und kam durch steile Bälle immer wieder gefährlich vor das Tor der Heimelf. Einen dieser steilen Bälle von Louis Schlicht verpassten sowohl Marc Schermuly als auch Sascha Reitz und er klatschte gegen den Aussenpfosten; Glück für Linter. In der 31. Minute erhöhte W/P/D, erneut durch Sascha Reitz, der einen Abpraller zum Ausbau der Führung nutzte. Linter kam in der 36. Minute zu seiner ersten, und auch größten Chance in der ersten Halbzeit. Der eingewechselte Florian Sztani wurde lang geschickt und kam im Strafraum zum Abschluss, sein Schuss konnte Gästekeeper Marvin Kaune jedoch über die Latte lenken. Danach kam Linter vor allem durch Florian Sztani zu besseren Offensivaktionen, etwas zählbares sollte bis zur Halbzeit jedoch nicht herausspringen.

 

Kurz nach der Pause musste Felix Bendel nach einer Hereingabe von der Grundlinie nur noch den Fuß hinhalten, um auf 0:3 für die Gäste zu erhöhen (54. Min.). Auf der anderen Seite hatte Daniel Luksch die Chance auf den Anschluss, seinen Schuss konnte Kaune jedoch parieren. 5 Minuten später das 0:4 durch Adrian Schäfer, der nach einer Ecke frei zum Kopfball kam und einnickte. In der Folgezeit plätscherte das Spiel vor sich hin, Adrian Schall ließ noch einen Weitschuss für die Heimelf los, den Kaune jedoch zur Ecke lenken konnte. Linter bekam nach vorne nichtmehr viel zusammen und bei Winkels kam oft der letzte Pass nicht an, oder wurde wegen Abseits zurückgepfiffen. 

Kurz vor Schluss erhöhte der eingewechselte Marcel Schauer nach Konter zum 0:5 Endstand.

 

Am Ende steht ein verdienter Gästesieg an der Linterer Kirmes.

 

Linter: Rene Hahn, Adrian Schall, Janos Tien, Daniel Luksch, Stephan Unruh, Stefan Weber, Daniel Schlagheck, Niclas Schallenberg, Maximilian Bieger, Dominik Stahl, Serdar Kocakaya (Francesco Korsch, Fabio Giarratana, Johannes Markeli, Florian Sztani, Markus Rein (ETW))

 

W./P./D.: Marvin Kaune, Pascal Sahm, Florian Meuser, Felix Bendel, Tim Unterieser, Louis Schlicht, Marc Schermuly, Raphael Scholz, Marcel Schauer, Adrian Schäfer, Sascha Reitz (Carsten Dorth, Marius Knaak, Niklas Martin, Fabian Blum, Dominique Mann(ETW))

 

Tore: 0:1 Sascha Reitz (4. Min.), 0:2 Sascha Reitz (31. Min.), 0:3 Felix Bendel (54. Min.), 0:4 Adrian Schäfer (62. Min.), 0:5 Marcel Schauer (87. Min.).

 

Schiedsrichter: Hubert Dickopf (Waldbrunn)

 

Zuschauer: 40.

.........................................................................................................................................

 

SG Winkels/Probbach/Dillhausen – VFR Limburg 07 1:1 (1:1)

 

In der ersten Halbzeit sahen die Zuschauer eine optisch und spielerisch überlegene Heimmannschaft die in der 7. Minute durch Sebastian Täger die erste Chance hatte. Nach einem Eckball traf dann Marcel Schauer, 13. Minute, zum 1:0. Im weiteren Verlauf fehlte bei WPD oftmals die Genauigkeit im letzten Pass. In der 35. Minute konnte der Gästekeeper einen Weitschuss von Adrian Schäfer glänzend parieren. Mit dem ersten Torschuss konnten die Gäste kurz vor der Halbzeit (43. Minute) ausgleichen.

 

Während die Gäste in der ersten Hälfte sehr tief standen agierten sie in der zweiten Halbzeit offensiver und kamen zwischen der 46. Und 55 Minute zu zwei guten Torchancen. Danach wurde das Spiel ausgeglichener. In der 72. Minute hätte die Heimmannschaft in Führung gehen müssen, nachdem Marius Knaak alleine auf den gegnerischen Torwart lief und den Ball neben das Tor schoss. Marcel Schauer hatte in der 76. Minute auch die Chance zum 2:1, doch sein Schuss ging auch am Tor vorbei. Limburg hatte in der letzten Minute ebenfalls noch eine sehr gute Chance um den Sieg mitzunehmen. 

 

Tore: 1:0 (13.Min.) Marcel Schauer, 1:1 (43.Min.) Samiel Beraki.

 

Zuschauer: 80.

.........................................................................................................................................

 

SV Erbach – SG Winkels/Probbach/Dillhausen 0:1 (0:0)

 

Erbach war von Beginn an optisch überlegen. Beide Abwehrreihen ließen an diesem Tag einige Chancen zu. In Hälfte eins hatte Sven Nendersheuser die beste Gelegenheit zur Erbacher Führung, scheiterte jedoch allein vor dem Tor an Torwart Marvin Kaune. Auf der Gegenseite vergab Tim Unterieser die beste Chance. Seinen Schuss parierte Andreas Rumpf glänzend. So ging es torlos in die Pause. Nach dem Wechsel hatte Erbach eine Reihe von Großchancen, jedoch vereitelte Marvin Kaune die meisten davon oder das Gehäuse wurde knapp verfehlt. Die SG blieb durch Konter stets gefährlich. In der 73. Minute nutzte Tim Unterieser eine Unstimmigkeit in der Erbacher Abwehr und erzielte die 1:0-Führung für die Westerwälder. Erbach versuchte noch mal alles, um zum Ausgleichstreffer zu kommen, jedoch wollte dieser an diesem Tag nicht fallen. So nahm Winkels/Probbach/Dillhausen nicht ganz unverdient drei Punkte mit nach Hause.

 

Erbach: Rumpf, Steiling, Weber, Meurer, Kqiku, D. Erwe, Nendersheuser, Rummel, Andres, K. Erwe, Schroll (Rücker, C. Feuerbach, B. Feuerbach, Blick, Jung).

 

Winkels/Probbach/Dillhausen: Kaune, Dorth, Meuser, Unterieser, Schlicht, Fritz, Schauer, Taeger, Schäfer, Eckert, Reitz (Sahm, Bendel, Blum).

 

Schiedsrichter: Maik Abyaneh (Frankfurt) – Zuschauer: 50 – Tor: 0:1 Tim Unterieser (73.).

.........................................................................................................................................

 

SG Winkels/Probbach/Dillhausen – SV Thalheim 3:1 (1:0)

 

In einer sehr kampfbetonten Partie gab es zunächst kaum Torchancen. Mit der ersten gefährlichen Offensivaktion gelang Marcel Schauer, der einen Konter erfolgreich abschloss, der Führungstreffer für die Kombinierten (33.). In der Folge hatte Thalheim etwas mehr vom Spiel und kam durch Dennis Melbaum zum Ausgleich (73.). Sehr aufregend verlief die Schlussphase – mit zwei Platzverweisen für die Gäste (80. und 92.) und den Treffern von Marcel Schauer per Freistoß (92.) und Sascha Reitz nach starker Vorarbeit von Marius Knaak (94.) für die jubelnden Gastgeber.

 

Winkels/Probbach/Dillhausen: Kaune, März, Schermuly, Scholz, Eckert, Schauer, Unterieser, Schlicht, Reitz, Martin, Meuser. (Bendel, Knaak, Blum).

 

Thalheim: Böcher, Habel, Eisinger, Klebach, Jung, Poppe, Konstantinidis, Andres, Melbaum, Schierloh, Uyanik. (Melbaum).

 

Schiedsrichter: Bruno Misamer (Dillenburg) – Zuschauer: 80

 

Tore: 1:0 Marcel Schauer (33.), 1:1 Dennis Melbaum (73.), 2:1 Marcel Schauer (92.), 3:1 Sascha Reitz (94.) – gelb-rote Karten: Timon Konstantinidis (80., Thalheim), Robin Eisinger (92., Thalheim).

.........................................................................................................................................

 

SG Heringen/Mensfelden - SG Winkels/Probbach/Dillhausen 1:2 (1:1)

 

Die Gastgeber starten mit einem ganz schlechten Spiel in die Saison. Die Gäste hätten schon frühzeitig in Führung gehen können (8. und 13.Min.) verpassten aber die selbige. Die Gastgeber gingen dann in der 20.Minute durch einen abgefälschten Freistoß von Loris Neeb in Führung. Als alles schon mit einer 1:0 Pausenführung rechnetet, probierte SG H/M Schlussmann Jens Lendle im eigenen 16er ein "Solo" gegen Gästestürmer Marc Schermuly und dieser luchste dem Keeper den Ball ab  und schob zum 1:1 Pausenstand ein.

 

Hellwach kamen die Gäste aus der Pause, denn Raphael Scholz erzielte in der 49.Minute die Gästeführung. Trotz Feldüberlegenheit der Gastgeber blieben Torchancen Mangelware, sieht man einmal von  Tormöglichkeiten von Marco Esposito in der 85.Min. und Sebastian Hohlwein in der 90.Min ab.

 

SG H/M: Lendle, Dalef, Meister, Schäfer, Hohlwein, Neeb, Rischling, Esposito, Schmid, Müller, Schön
(Zimmermann, Hofmann, Seliger, Trinker , Doogs).

SG W/P/D: Kaune, Maerz, Sahm, Meuser, Unterrieser, Schlicht, Schermuly, Scholz, Schauer, Eckert, Reitz (Dort,Knaak,Blum)

Schiedsrichter: Zirfas (Frankfurt)

Zuschauer: 80

Tore: 1:0 20.Minute Willi März (Eigentor), 1:1 44.Minute Marc Schermuly, 1:2 49.Minute Raphael Scholz

 

.........................................................................................................................................

 

Vorbereitung auf die neue Saison 2017/2018

 

Bereits am 25.06.2017 begann für unsere Elf die Sommervorbereitung für die Saison 2017/2018. Zum Trainingsauftakt konnte Trainer Jan Rohletter auch gleich einige Neuzugänge präsentieren. So werden uns in der kommenden Saison Adrian Schäfer (SG Merenberg), Marcel Schauer (SG Weinbachtal), André Wagner (FC Waldbrunn), Dominik Mann (eigene Jugend) sowie Niklas Martin und Daniel Bördner (beide SG Wirbelau/Schupbach) verstärken.

 

Nach einem lockeren Aufgalopp und einigen kräftezehrenden Trainingseinheiten, nahm man traditionsgemäß am Sparkassencup, der in diesem Jahr auf dem Sportgelände des TUS Gaudernbach ausgetragen wurde, teil.

 

Die Gruppenauslosung ergab Duelle mit der SG Niedershausen/Obershausen sowie mit Gastgeber SG Gaudernbach/Hasselbach. In einem spannenden Nachbarschaftsduell mit der SG Niedershausen/Obershausen konnte man sich durch Treffer von Maximilian Eckert und Marc Schermuly am Ende verdient mit 2:0 durchsetzen. Im letzten Gruppenspiel ließ man dem ersatzgeschwächten Gastgeber keine Chance und siegte mit 3:0. Die Tore besorgten Sascha Reitz, André Wagner und Marcel Schauer. Somit erreichte man erstmals in der Vereinsgeschichte das Halbfinale dieses Vorbereitungsturniers. Hier wartete mit der SG Weinbachtal ein schwerer Brocken auf uns. In einem zerfahrenen Spiel, mit wenigen Torraumszenen, gelang uns per Foulelfmeter von Willi März der umjubelte Siegtreffer. Im Endspiel stand man Gruppenligist RSV Weyer gegenüber, der im Halbfinale erst im Elfmeterschießen gegen WGB Weilburg gewinnen konnte. Nach einer im bisherigen Turnierverlauf starken Defensivleistung, musste Torhüter Marvin Kaune hier erstmals hinter sich greifen. Nach Treffern von Timo Wind für den RSV sowie Sascha Reitz für die SG stand es nach regulärer Spielzeit 2:2. So musste die Entscheidung im Elfmeterschießen fallen. Und da hatte der Gruppenligist das bessere Ende auf seiner Seite. Trotz der unglücklichen Finalniederlage können wir stolz auf die gezeigte Turnierleistung sein. Die Glückwünsche von RSV Trainer Frank Wis zu einer starken Leistung nahmen wir dankend an.

 

Weitere gute Testspielergebnisse im Verlauf der Vorbereitung lassen uns erwartungsvoll in die neue Saison blicken. Die Integration der Neuzugänge verläuft reibungslos und durch den angewachsenen Kader sollte auch die zweite Mannschaft in der Lage sein, eine gute Runde zu spielen. Ein besonderes Highlight der Vorbereitung war eine Trainingseinheit in der Praxis für Physiotherapie von Sebastian Orendi in Merenberg. Hier wurden wir sowohl koordinativ, als auch körperlich fast an unsere Grenzen gebracht!

 

Für die 1. Pokalrunde erwischte sowohl die erste als auch die zweite Mannschaft Freilose. Somit steht das erste Pflichtspiel der Saison für die erste Mannschaft am 06.08.2017 um 15:00 Uhr in Heringen an. Die Zweite startet ebenfalls am 06.08.2017 um 13:00 Uhr mit einem Auswärtsspiel beim FC Steinbach II in die Saison.

 

Wir freuen uns auf Eure Unterstützung in der neuen Saison!

 

......................................................................................................................................

SG W/P/D  – SG Villmar/Aumenau 2:1 (1:1)

 

Bei sommerlichen Temperaturen kam die SG WPD besser ins Spiel und Marius Knaak nutzte die erste Chance in der 9. Minute zum 1:0. Die Hausherren wollten mehr, doch der SG Villmar /Aumenau gelang in der 18. Minute der Ausgleich. Jörg Brejnik parierte einen scharfen Schuss aufs Tor, doch den Nachschuss von Lennart Herr konnte er nicht halten. Die SG WPD kam noch zu einer gefährlichen Aktion. Carsten Dorth traf allerdings in der 21. Minute nur die Latte.

 

Die zweite Halbzeit begann wie die erste aufgehört hatte. Viele Zweikämpfe im Mittelfeld, ohne Torchancen auf beiden Seiten. In der 62. Minute ließ Felix Bendel, nach schönem Zuspiel von Louis Schlicht, die Einheimischen wieder jubeln und schoss seine Mannschaft zur 2:1 Führung.

 

Wenn die SG WPD seine Chancen besser genutzt hätten, wäre ein etwas höherer Sieg möglich gewesen. So blieb es am Ende einer guten Saison bei einem verdienten 2:1 Sieg.

 

Tore: 1:0 (09.Min.) Marius Knaak, 1:1 (19.Min.) Lennart Herr, 2:1 (62.Min.) Felix Bendel.

......................................................................................................................................

VfR Niedertiefenbach – SG W/P/D 2:2 (1:1)

 

Beide Mannschaften konnten befreit aufspielen und boten den zahlreichen Zuschauern eine unterhaltsame Partei mit vielen Tormöglichkeiten.

 

März brachte die Gäste mit einem Foulelfmeter in Führung. Auf der Gegenseite scheiterte Dillmann an der Querlatte und Schoth traf nach einer Ecke per Kopf nur das Außennetz. Nach einem Freistoß von Keil war Sarges zur Stelle und drückte das Leder zum 1:1 über die Linie. Der eingewechselte Abel sorgte nach einer Stunde für die erneute Führung der Kombinierten. Der Ausgleich war fast eine Kopie des ersten VfR-Treffers. Diesmal fand Heymann mit seinem Freistoß Sarges vor dem Gehäuse, der zum 2:2 einschoss.

 

In der Schlussphase hätte der VfR das Spiel für sich entscheiden müssen, ließ aber beste Einschussmöglichkeiten aus. Heymann scheiterte noch zweimal am Pfosten, Burggraf an der Latte und den eigenen Nerven. Ein Treffer von Burggraf fand wegen Abseits keine Anerkennung. Zudem reagierte Gästekeeper Mann gegen Dillmann hervorragend. SG-Kaptiän Bendel holte sich kurz vor Ende noch die Ampelkarte ab. An der Punkteteilung änderte das aber nichts mehr.

 

VfR Niedertiefenbach: Hill, Speth,  Seip, Orth, Yasin, Keil, Dillmann, Holzhäuser, Schoth, Heymann, Sarges (Engels, Burggraf).

 

SG Winkels/P/D: Mann, Fritz, Sahm, Bendel, März, Unterieser, Schermuly, Meuser, Blum, Scholz, Eckert (Knaak, Abel, Demmer).

 

Tore: 0:1 Willi März (16. Foulelfmeter) 1:1 Helmut Sarges (25.) 1:2 Benedikt Abel (60.) 2:2 Helmut Sarges (65.).

 

gelb-rote Karte: Felix Bendel (85. wiederholtes Foulspiel).

......................................................................................................................................

Das Trainerteam stellt Neuzugang Adrian Schäfer vor.

SG Winkels/Probbach/Dillhausen vermeldet Neuzugänge

Die SG kann die ersten beiden Neuzugänge für die kommende Spielzeit vermelden. Zum einen kehrt mit Adrian Schäfer (siehe Foto) ein waschechter Winkelser Bub zurück ans Buchholz. Er kehrt vom Kreisoberligsten SG Merenberg, zu dem er in der Saison 2011/12 gewechselt war, zurück zu seinem Heimatverein.

 

In Person von Marcel Schauer, kehrt ein weiterer Spieler zurück zu seinen Wurzeln. Das Mitglied der damaligen Aufstiegsmannschaft in die Kreisoberliga wechselt von der SG Weinbachtal zurück in unsere Reihen.

......................................................................................................................................

SG Winkels/Probbach/Dillhausen – SG Nord 1:3 (1:2)

Die Mannschaft von WPD kam am Anfang gut ins Spiel. In der 5. Minute traf Felix Bendel den Pfosten. Nur 3 Minuten später tauchte Felix Bendel alleine vor Torwart Gernandt auf, konnte aber leider die Chance nicht nutzen. Die SG Nord machte es besser und traf in der 15. Minute zum 0:1. In der 37 Minute glich Florian Meuser mit einem schönen Kopfball aus. Kurz vor der Halbzeit schoss Mizutaka Sugawara seine Mannschaft zur Führung.

 

In der zweiten Hälfte versuchte WPD das Spiel zu drehen, leider wollte der Ball nicht ins Tor. Kurz vor Schluss nutzte Nord einen Konter und Sora Terada traf in der 87. Minute zum verdienten 1:3 Sieg.    

 

Tore: 0:1 (15.Min.) Aurelian Andrei Moise, 1:1 (37.Min.) Florian Meuser, 1:2 (41.Min.) Mizutaka Sugawara, 1:3 (87.Min.) Sora Terada.

......................................................................................................................................

 

 

Nach der empfindlichen, in dieser Form nicht eingeplanten 1:4 Heimschlappe gegen den VfR 07 Limburg und der schon eher erwarteten Niederlage beim neuen Tabellenführer SG Oberlahn muss sich der Blick trotz der noch immer achtbaren Platzierung auf Tabellenplatz 7 auch wieder nach hinten richten, zumal der momentane Inhaber des Relegationsplatzes 15, der TUS Eisenbach  noch zwei Nachholspiele zu bestreiten hat. Tabelle…

........................................................................................................................................

 

SG Winkels/Probbach/Dillhausen – SG Weilmünster/Laubuseschbach 1 : 0 ( 1 : 0 )

 

Ergebnis mäßig gelungener, spielerisch durchwachsener Start in die Restsaison nach der Winterpause. Gegen den Tabellenvorletzten tat sich unsere Mannschaft schwer, den zu Beginn der Rückrunde so erfolgreichen Spielrhythmus wieder zu finden.

 

Bezeichnender Weise entschied ein von Carsten Dorth verwandelter Foulelfmeter (30. min) die vor allen Dingen in der zweiten Halbzeit teilweise zerfahrene Partie, und so musste trotz des Platzverweises gegen Gästetorhüter Oliver Schneider in der 44. Minute und der daraus resultierenden numerischen Überlegenheit bis zum Abpfiff um die drei Punkte gezittert werden.

 

Fazit nach dem ersten Spiel: Hauptsache gewonnen, beachtlicher 6. Tabellenplatz !!!

......................................................................................................................................

 

 

Schade, die Winterpause kam für unsere Mannschaft zu früh. Nach Ende der Vorrunde noch mit Kontakt zur Abstiegszone, konnte man die ersten drei Rückrundenbegegnungen sämtliche für sich entscheiden und damit auf einem kaum für möglich gehaltenen 6. Tabellenplatz überwintern.

 

Sollte die Mannschaft um Spielertrainer Jan Rohletter im weiteren Rundenverlauf von gravierenden Ausfällen verschont bleiben, dürfte einem positiven Ausgang des Abenteuers A – Liga im ersten Jahr nach dem Aufstieg nichts mehr im Wege stehen.

 

Dazu passt die Nachricht von der Rückkehr eines Eigengewächses in der Winterpause: So zieht es Willi März nach seinem Intermezzo bei der SG Merenberg wieder zurück zu den Wurzeln. Nach seinem längeren, verletzungsbedingten Ausfall wird er sicherlich noch einige Trainingseinheiten und vor allen Dingen Spielpraxis benötigen, um zur gewohnten Spielstärke zurück zu finden. Dann jedoch wird er ganz sicher zu der Verstärkung werden, auf die sich Spieler, Trainer und Verantwortliche schon jetzt freuen.

 

Nicht ganz die Erwartungen erfüllen konnte unsere 2. Mannschaft, die in der C-Liga Limburg-Weilburg, Gruppe 3 bisher nur den 16. und damit vorletzten Tabellenplatz belegt. Dies liegt zum einen begründet in der schwierigen personellen Situation, bedingt auch durch etliche Ausfälle inder 1. Mannschaft, die zu kompensieren waren. Zum anderen lässt sich in diesem Spieljahr in der Gruppe 3 der C-Liga ein deutlich höheres Spielniveau gegenüber den Vorjahren feststellen. 

........................................................................................................................................

 

SG Winkels/Probbach/Dillhausen – TUS Eisenbach  6 : 1 ( 2 : 1 )

 

Kompliment an unsere Truppe: Nach ausgeglichenem Beginn sorgten Marius Knaak und Sascha Reitz nach jeweils sehenswerten Kombinationen für eine scheinbar beruhigende 2 : 0 Führung. Mit dem bis dahin ersten gelungenen Angriff gelang den Gästen kurz vor der Pause mit tatkräftiger Unterstützung der einheimischen Defensive der übverraschende Anschlusstreffer zum 1 : 2.

 

Wer nun ein erneutes Einbrechen der SG nach scheinbar klarer Führung befürchtet hatte, sah sich getäuscht. Die Mannschaft kam wie verwandelt aus der Kabine und Angriff auf Angriff rollte auf das Tor der Gäste, die  nun nichts mehr entgegenzusetzen hatten. Spätestens nach dem schnellen 1:4 Rückstand durch Louis Schlicht und Tim Unterrieser und dazu in Unterzahl ergaben sich die Gäste in ihr Schicksal und versuchten nur noch, das Ergebnis in Grenzen zu halten. Erneut Tim Unterrieser per Foulelfmeter sowie Maximilian Eckert machten das halbe Dutzend voll.

 

Fazit: Nach gut einem Drittel der Saison ist unsere Mannschaft mit Platz 8 und damit einem gesicherten Mittelfeldplatz als Aufsteiger endgültig in der neuen Umgebung angekommen und kann die kommenden Partien mit einem gesunden Schuss Selbstbewusstsein in Angriff nehmen.

......................................................................................................................................

 

SG Winkels/Probbach/Dillhausen – RSV Weyer II 0 : 7 ( 0 : 4 )

 

Erste Lehrstunde nach dem Aufstieg. Von der ersten Minute an agierten  die Gäste mit einem aggressiven Pressing; aus dieser Umklammerung konnte sich unsere Mannschaft während der gesamten Partie nicht entscheidend befreien. Bereits nach fünf Minuten hieß es 0 : 2, zur Pause war die Partie bereits entschieden.

 

Mit Ballsicherheit, Gedankenschnelligkeit und schnellem Passspiel hebelten die Gäste die einheimische Abwehr ein ums andere Male aus und ließen es in der zweiten Hälfte glücklicherweise etwas ruhiger angehen, ohne jedoch jemals in Gefahr zu geraten.

 

Fazit: Nach dem hoffnungsvollen Auftakt ist man hart auf dem Boden der Wirklichkeit gelandet.

 

SG Winkels/Probbach/Dillhausen II – SG Gräveneck/Seelbach/Falkenbach II

                                                           2 : 2

......................................................................................................................................

 

SC Dombach - SG Winkels/Probbach/Dillhausen  4 : 5 ( 3 : 2 )

 

Erster Dreier in der noch jungen Saison, dazu noch auswärts, die Akklimatisierung in der neuen Umgebung scheint schneller als erwartet zu gelingen. Trotz zweimaligem Rückstand ließ sich unsere Mannschaft nicht beirren und kam auch nach einem 2 – Tore Rückstand nach knapp einer Stunde wieder zurück. Nach zwei gelb-roten Karten gegen die Gastgeber besorgte Florian Meuser in der Nachspielzeit den umjubelten Siegtreffer. Die weiteren Treffer teilten sich Tim Unterrieser, Jan Rohletter, Sascha Reitz ( Foulelfmeter ) sowie Marc Schermuly.

 

Auch unsere Reservemannschaft feierte in der C-Liga, Gruppe 3 beim SC Dombach II mit einem 2 : 0 Sieg ein gelungenes Auswärtsdebüt.

......................................................................................................................................

SG Winkels/Probbach/Dillhausen – WGB Weilburg 2 : 2 ( 1 : 0 )

 

So kann `s weitergehen !!!  Trotz Aufstellungssorgen trotzte unsere Mannschaft als Neuling in der A – Liga den als Favoriten angereisten Weilburgern ein beachtliches Remis ab. Dabei wäre bei besserer Chancenauswertung durchaus ein Dreier möglich gewesen. So reichte es bei zweimaliger Führung jeweils durch Sascha Reitz am Ende nur zu einem Punkt, der jedoch durchaus als Erfolg gewertet werden darf.

 

Unsere Reservemannschaft musste in ihrem ersten Spiel gegen WGB Weilburg II Lehrgeld bezahlen und unterlag am Ende mit 2 : 5.

 

 

Saison 2016/2017

 

Unsere Mannschaft startet am Sonntag in das Abenteuer A – Liga. Nach dem erneuten Aufstieg werden die Trauben dort ungleich höher hängen, so dass das Saisonziel nur der Klassenerhalt sein kann.

Mit dazu beitragen sollen die Neuzugänge Jan Rohletter, Florian Meuser ( SG Merenberg ), Robert Brauer ( SV Allendorf ), Christopher Stehlik (TUS Waldhausen) sowie aus dem eigenen Nachwuchs Theodor Imherr, Fabian Blum, Dominik Wolf, Rohjat Capli und Felix Losacker.

Auf unserem neuen Spielertrainer Jan Rohletter ruhen bei seiner ersten Trainerstation dabei die größten Hoffnungen. Ihm muss es zusammen mit Co- und Torwarttrainer Daniel Melchert gelingen, eine schlagkräftige Einheit zu bilden, die sich sehr schnell in der neuen Umgebung akklimatisiert und so nicht frühzeitig den Anschluss verpasst.

Dabei hat es der Auftakt am Sonntag d. 31.07. um 15.00 Uhr auf dem Kunstrasenplatz in Winkels bereits in sich, gastiert dort doch mit WGB Weilburg der Absteiger aus der Kreisoberliga, der zu den Mannschaften gezählt werden muss, die am Ende der Saison in der Tabelle sehr weit oben erwartet werden. Da unsere Mannschaft nicht in Bestbesetzung antreten kann und sich die endgültige Aufstellung erst kurz vor Spielbeginn entscheiden wird, wäre ein Punktgewinn schon ein erster Achtungserfolg.

Das Spiel der zweiten Mannschaften wird um 13.00 Uhr angepfiffen.

 

Karl-Heinz Horz, 29.07.2016

…………………………………………………………………………………………………...................................... 

 

Aufstiegsfeier

 

Der Sprung in die Kreisliga A wurde am vorletzten Spieltag perfekt gemacht, nach einer spannenden Saison ein perfektes Happy End. Mannschaft, Vorstände und Fans feierten den Aufstieg nun am Sportheim in Winkels gebührend. Zur offiziellen Aufstiegsfeier gratulierten in ihren Grußworten Landtagsabgeordneter Tobias Eckert, Kreisfußballwart Jörn Metzler, Bürgermeister Thomas Scholz, Vertreter der Ortsvereine, sowie Jens Schermuly vom SV Blau-Weiß Mengerskirchen.

 

Die Verantwortlichen der SG, Johannes Wagner, Marco Schlicht und Michael Beck ließen die tolle Runde noch einmal Revue passieren, bei der zur Halbzeit mit Platz 7 die Weichen noch nicht auf Erfolg gestellt waren. Dies gelang erst nach einer Siegesserie nach der Winterpause und schließlich nach einem imponierenden 8 : 2 Auswärtssieg beim schärfsten Rivalen um den letzten freien Aufstiegsplatz, der SG Gräveneck/Seelbach/Falkenbach.

 

In Rahmen der Aufstiegsfeier wurde Spielertrainer Daniel Ebert gebührend verabschiedet. Er hatte die Mannschaft vor 3 Jahren am Punkt Null in der Kreisliga C übernommen und zu zwei Aufstiegen geführt. Auch die Kapitäne der letzten drei Spieljahre, Carsten Dorth, Daniel Melchert und Marvin Kaune dankten ihrem scheidenden Trainer und überreichten ein Trikot mit allen Unterschriften. Verabschiedet wurde auch Sebastian Taeger, dessen Tore in den vergangenen drei Spielzeiten maßgeblichen Anteil am Aufschwung hatten. Beide werden unserer SG mit ihrer sportlichen Kompetenz und ihrem sympathischen Auftreten auch außerhalb des Spielfelds fehlen.

 

Ein Dankeschön des SG-Vorstands ging auch an die Schiedsrichter Rainer Bartosch, Peter Gerhardt und Benedikt Abel, letzterem darüber hinaus auch für sein verdienstvolles Engagement im Umfeld des Spielgeschehens. Bei herrlichem Wetter klang der „ inoffizielle “ Teil vor dem Sportheim am Buchholz erst zu später Stunde aus.

 

...........................................................................................................................

 

Aufstieg in die A-Liga Limburg-Weilburg

 

 

Nach einem zu keiner Zeit gefährdeten 6 : 1 ( 3 : 0 ) Erfolg gegen den  SC Ennerich machte unsere Mannschaft den Aufstieg in die A-Liga Limburg-Weilburg perfekt. Tim Unterrieser (2), Sascha Reitz (2), Louis Schlicht und Dennis Fritz schossen einen auch in dieser Höhe verdienten Sieg heraus, danach begann im Sportheim des TUS Winkels die Aufstiegsfeier.

 

Unser Glückwunsch gilt der Mannschaft, den Betreuern und vor allen Dingen Trainer Daniel Ebert, der das Team am Tiefpunkt übernahm und innerhalb von drei Jahren zu zwei Aufstiegen führte und sich darüber hinaus immer wieder als Identifikationsfigur präsentierte, der die Zukunft der beteiligten Vereine im Fokus hat.

..........................................................................................................................................

 

 

FSG Gräveneck/Seelbach – SG Winkels/Probbach/Dillhausen     2 : 8  ( 2:1 )

 

Paukenschlag an der Friedenseiche in Seelbach

 

Mit einem in dieser Höhe schon sensationellen 8 : 2 Erfolg beim schärfsten Mitkonkurrenten um den Aufstieg hat unsere Mannschaft bei aktuell 2 Punkten Vorsprung nunmehr alle Trümpfe selbst in der Hand, um den zweiten Aufstieg innerhalb von drei Jahren in trockene Tücher zu bringen.

 

In Seelbach steckte das Team auch einen frühen 0 : 2 Rückstand weg und kam noch  vor dem Pausenpfiff zum Anschlusstreffer. Als nach dem Wiederanpfiff der schnelle Ausgleichstreffer gelang, spielte die Truppe um Trainer Daniel Ebert groß auf und spielte die Gastgeber förmlich an die Wand.

 

Louis Schlicht (2), Marc Schermuly (2), Sascha Reitz (2), Tim Unterrieser und Marius Knaak stießen mit ihren Toren das Tor zur A–Liga weit auf. Jetzt heißt es jedoch, die Konzentration für die beiden letzten Spiele aufrecht zu erhalten, schließlich wartet noch die hohe Auswärtshürde beim Meister in Linter.

 

Ergebnisse und Tabelle...

 

 

SG Winkels/Probbach/Dillhausen – TUS Dietkirchen III 1 : 2 

 

Empfindlicher Rückschlag im Aufstiegskampf. Den Gästen reichten zwei Standardsituationen, um 3 Punkte aus Winkels zu entführen. Unserer Mannschaft gab auch die frühe 1 : 0 Führung durch Sascha Reitz nicht die notwendige Sicherheit, um den so wichtigen Heimdreier zu sichern. Mangelnder Spielaufbau und fehlende Passsicherheit machten es den Gästen relativ leicht, den knappen Vorsprung über die Zeit zu retten.

 

Durch den klaren Auswärtssieg in Ennerich hat die FSG Gräveneck/Seelbach die Nase wieder mit einem Punkt vorn, so dass es am Pfingstmontag in Seelbach zum vielleicht vorentscheidenden Duell um den Aufstieg kommen wird.

 

TUS Drommershausen - SG Winkels/Probbach/Dillhausen 1 : 5 ( 1 : 1 )

 

Wer hätte darauf vor Wochen gewettet. Nach dem überzeugenden Auftritt in Drommershausen und der gleichzeitigen Heimniederlage der FSG Gräveneck/Seelbach erklimmt unsere Mannschaft plötzlich Tabellenplatz 3, der beim zu erwartenden freiwilligen Abstieg des TUS Ellar aus der Kreisoberliga eventuell sogar zum Direktaufstieg berechtigen würde. 

Torschützen: Louis Schlicht (3), Sebastian Taeger und Sascha Reitz

 

Ergebnisse und Tabelle...

 

TUS Drommershausen II - SG Winkels/Probbach/Dillhausen II  1 : 2

 

 

SG Winkels/Probbach/Dillhausen – SG Gaudernbach/Hasselbach 3 : 1

( 0 : 0 )

 

Jetzt wird es doch noch einmal spannend. Nach dem eigenen Heimsieg nach Toren von Christoph Michler ( 2 ) und Marius Knaak und der überraschenden 3 : 6 Heimniederlage der drittplatzierten FSG Gräveneck/Seelbach gegen den TUS Dietkirchen III ist der Rückstand unserer Mannschaft auf den Relegationsplatz 3  auf nur noch einen Punkt zusammengeschmolzen. Ergebnisse und Tabelle...

 

SG Winkels/Probbach/Dillhausen–SV Wolfenhausen 3 : 1 (0 : 1 )

 

Mit diesem hoch verdienten Sieg erhält sich unsere Mannschaft die vagen Chancen auf den Relegationsplatz 3. In einem durchweg überlegen geführten Spiel gingen allerdings die Gäste nach einem ihrer seltenen Angriffsaktionen früh in Führung, hatten danach allerdings dem druckvollen Angriffsspiel der SG nur wenig entgegenzusetzen. Es dauerte jedoch bis zur zweiten Halbzeit, bis sich die Überlegenheit auch in Zählbares umsetzen ließ. Marius Knaak, Tim Unterrieser und Dennis Fritz sorgten mit ihren Toren schließlich für den letztlich ungefährdeten Sieg, der noch hätte höher ausfallen können.

 

Auch die zweite Mannschaft der SG landete einen klaren 4 : 0 Erfolg und spielt auch in diesem Jahr mit Tabellenplatz 4 eine gute Rolle in der erweiterten Spitzengruppe der B/C Liga Reserven.

 

Vor der Saison 2015/2016 – Die Neuzugänge

 

Vor der neuen Runde: Die SG W/P/D verstärkt sich mit Sascha Reitz. Der ehemalige Torjäger des TUS Löhnberg hatte zuletzt eine Pause eingelegt und soll der Offensive unserer Mannschaft weitere Durchschlagskraft verleihen.

 

Trainingsauftakt ist am Sonntag den 28. Juni in Winkels. In der Vorbereitung finden Testspiele gegen den SV Annerod, den VfR 07 Limburg, die TSG Biskirchen und die SG Hausen/Fussingen/Lahr II statt.

 

Eine weitere Personalie konnte rechtzeitig vor Trainingsauftakt zur vollsten Zufriedenheit aller Beteiligten geklärt werden: Daniel Melchert wird neuer Co- und Torwarttrainer.

 

 

hinten v. l. : Daniel Ebert (Trainer), Sebastian Taeger (Co-Trainer), Hamid Idris Adem, Theodor Imherr, Rojhat Capli, Daniel Melchert (Co-Trainer), vorne v. l.: Raphael Scholz, Fabian Blum, Sascha Reitz, Dominik Wolf, Lukas Kötter

 

 

Erste Standortbestimmung

 

Zufriedenstellender Saisonstart nach 3 Spieltagen. Nach dem 3:3 Unentschieden gegen das letztjährige Spitzenteam FC Rubin Limburg-Weilburg und der 0:2 Auswärtsniederlage beim Meisterschaftsfavoriten SG Hangenmeilingen/Niederzeuzheim gelang gegen den FCA Niederbrechen II endlich der erste Saisonsieg. Mit einem eindrucksvollen 5:1 (2:0) setzte unsere Mannschaft ein erstes Ausrufezeichen und ließ dabei die Gäste nur sporadisch zur Entfaltung kommen. Tim Unterrieser (2), Felix Bendel, Sascha Mehr und Louis Schlicht sorgten mit ihren Toren dafür, dass die Überlegenheit auch ergebnismäßig zum Ausdruck kam.  Ergebnisse und Tabelle…

............................................................................................................................................................................

 

Die 1. Mannschaft in der Saison 2014/2015

Stehend von links nach rechts: Marius Knaak, Mario Philipps, Dennis Klebach, Sebastian Taeger, Dennis Fritz, Pascal Sahm, Marc Schermuly, Daniel Ebert ( Spielertrainer ), Sascha Mehr

Kniend von links nach rechts: Daniel Melchert, Roland Kopf, Marcel Demmer, Alexander Remy, Carsten Dorth, Maximilian Eckert, Moritz Seeliger

Es fehlen: Dominik Horz, Tim Unterrieser, Christoph Michler, Christoph Drossard, Felix Bendel

 

 

Krönender Saisonabschluss 2013/2014

Die SG Winkels/Probbach/Dillhausen ist nach einem hochverdienten 6 : 2  Heimsieg  über den Werschauer SV Meister der C-Liga Gruppe 1.  Wir sagen “ Herzlichen Glückwunsch “ der Truppe um Trainer Daniel Ebert und viel Erfolg in der neuen Spielklasse. Die Aufstiegsfeier begann unmittelbar nach Spielende.

 

 

 

Die Ersatzspieler des neuen Meisters, die nach ihrer Einwechslung den Triumph auf dem Spielfeld mitfeiern und ihren Teil zum Erfolg beitragen konnten.

 

 

Und wieder hat es im Kasten der Gäste eingeschlagen, bereits zu diesem Zeitpunkt waren die letzten theoretischen Zweifel am Gewinn der Meisterschaft beseitigt.

Die komplette A-Liga-Meistermannschaft des SV Blau-Weiß Mengerskirchen war zum entscheidenden Spiel nach Winkels angereist und unterstützte unsere Mannschaft über 90 Minuten lang lautstark. Eine tolle Geste, für die wir uns auch an dieser Stelle bei unserem Nachbarverein ganz herzlich bedanken und gleichzeitig zum Gewinn der Meisterschaft und dem damit verbundenen Aufstieg in die Kreisoberliga gratulieren.

 

 

 

Die offizielle Ehrung

 

Zur offiziellen Meisterehrung nach dem Titelgewinn in der Gruppe 1 der Fußball-C-Liga hatte die SG Winkels/Probbach/Dillhausen in das Vereinsheim  nach Winkels eingeladen und zahlreiche Offizielle, Vereinsvertreter und Gäste waren der Einladung gerne gefolgt. Der 1. Vorsitzende des SV Probbach, Johannes Wagner zeichnete noch einmal kurz den Weg zur Meisterschaft nach und gratulierte dem Trainerteam um Spielertrainer Daniel Ebert, Sebastian Taeger und Sascha Mehr zu einer großartigen Saison, gekrönt mit dem Gewinn der Meisterschaft. 

Klassenleiter Wolfgang Ackermann überreichte die Urkunde an Spielführer Daniel Melchert, Bürgermeister Thomas Scholz, Altbürgermeister Robert Becker, Sportkreisvorsitzender Hermann Klaus sowie die Vereinsvertreter des SV Blau-Weiß Mengerskirchen und des TUS Waldernbach gratulierten der Mannschaft und dem Betreuerteam und überreichten Bälle und Geldgeschenke.

Der Kreisehrenamtsbeauftragte Jürgen Frey schließlich nutzte den Rahmen, um Ralf Eckert vom TUS Winkels für seine langjährigen, vielfältigen Tätigkeiten in den Reihen seines Heimatvereins  auszuzeichnen.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© SV 1921 Dillhausen e. V.